Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

Samstag, 21. Januar 2012

Der Krake, die Krake????



Wie auch immer, das Räuberkind hat ein neues Lieblingstier und das musste! natürlich auf sein neues Paar Puschen und weil Muttern sowas noch nicht als Stickdatei hat - eben von Hand.



Mit dem Ergebnis sind wir aber beide zufrieden. Pulli und Hose mit passendem Getier wurden ebenfalls in Auftrag gegeben und sind schon in Arbeit.



Naja, und weil ich es im Moment irgendwie nicht schaffe, nur ansatzweise regelmäßig zu bloggen *ascheaufmeinhaupt*, gibt's noch ein bißchen mehr für euch.

Nämlich 3 mal Weihnachtspuschen - die Kleinsten in Gr. 18 (omg so winzige Füßchen - wonnig wie der Lieblingsmann so treffend bemerkte *schmacht*)

und einen Schal schlichte BW mit Jersey und ein bißchen Band und Spitze.

Das Ganze eher in gedeckten Farben, damit es auch zum Rest der Gaderobe passt. Auch ein Weihnachtsgeschenk - ich war aber schwer in Versuchung, es selbst zu behalten. Deshalb steht jetzt noch ein Schal auf meiner to-do-Liste.

Und wer mag darf mir noch ein bißchen die Daumen drücken. Seit gestern hab ich Zahnschmerzen - natürlich zum Wochenende, klar, oder? - und ich hoffe, dass ich es noch bis Montag bis zum regulären Zahnarzt durchhalte. Aber die Hoffnung schwindet *bääääääh* Ich hasse Zahnschmerzen und Bohren!!!! Vielleicht halte ich bis Montag durch und vielleicht muss auch nicht gebohrt sondern gezogen werden. Total bescheuert ich weiß, aber Zähne ziehen ist für mich nicht mal halb so schlimm!!! wie bohren. Egal wie - irgendwie muss ich da durch - also seid so lieb und drück mir die Daumen. Euch ein schmerzfreies Wochenende. Ich werd gleich noch ein bißchen nähen, dass lenkt hoffentlich ab.

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Fuchs, du hast den ....

... Schwan gestohlen? Nö!

Das Huhn? Die Ente? Neee, die beiden waren es auch nicht ;-)

Aber natürlich! Fuchs, du hast die Gans gestohlen! Wie konnte mir das entfallen.

Zumindest beim Nähen hab ich dran gedacht *gg* 

Das Räuberkind hat sich in den wunderbaren Fuchs und Gans-Jersey aus der Feder von Frau Hamburger Liebe verguckt und was konnte da passender sein, als einen niedlichen Fuchs zu applizieren. Bei Farbenmix gibt es ein ganz herziges (ich hab Weihnachten zuviel Sissi geguckt *öhöm*, das erklärt meine Wortwahl) Exemplar, dass direkt unter meine Nähmaschine gewandert ist.

Einige Tage oder doch eher Wochen war's mal wieder ruhig hier. Aber nur auf dem Blog *seufz* - draußen in der Welt knubbelten sich jede Menge Arbeit, zu werkelnde Geschenke und Weihnachtsfeiern, sowie die üblichen Verdächtigen: Haushalt, Kind und Mann. Das was an Zeit übrig blieb, hab ich janz dreist mit meiner Familie verbracht und den Rechner Rechner sein lassen. Auch wenn ich ab und an durch eure Blogs gehuscht bin und gestaunt habe was das so glänzt, glitzert, dekoriert und gewerkelt wurde. Was ich gesehen habe, war wunderbar, auch wenn ich das leider in den seltensten Fällen kommentiert habe. Aber was ich nicht zeigen konnte, wollte oder durfte, kann ich jetzt nach und nach präsentieren.


Und weil die letzten die ersten sein werden, fange ich mit dem zuletzt fertig gestellten Geschenk an. Ein Set aus 2 Ofenhandschuhen mit einem passenden Handtuch. Die stilisierte Zikade hat der Lieblingsmann gezeichnet, digitalisiert, gestickt und genäht hab dann ich.

Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich morgen.

Sonntag, 4. Dezember 2011

Eine herzliche Kleinigkeit


für eine neue kleine Erdenbürgerin ist entstanden. 
Wickeltäschchen sind doch immer wieder ein gern genommenes Willkommensgeschenk
 und werden mit ganz besonders viel Herz verschenkt :-)


Dienstag, 29. November 2011

Letzer für diesen Montag

letzter Creadienstag meine ich ;-), aber wohl auch das letzte Posting für diesen Monat. Ich muss mich nähmlich dran machen 24 Päckchen einzuwurschteln packen, damit das Räuberkind beim Linsen in den Adventskalender nicht alles sehen, sondern nur ansatzweise erahnen kann. Ihr seht, ich werde beschäftigt sein. Aber für heute gibt's noch was auf die Augen und zwar reichlich...

Fangen wir doch mit meinem Dienstagwerk an. Heute war, wie an den meisten Dienstagen, nicht massig viel Zeit, aber einen Lampenbezug hab ich dann doch vollendet. Süße Vögelchen an Spitze, einmal mit und einmal ohne Licht, kommen heute auf den Dienstagstisch.

Die von euch, die hier regelmäßig vorbei schneien, werden sich vielleicht noch an meinen Zuschnitt von letzter Woche erinnern. Den hab ich direkt am Mittwoch noch zu einer kuscheligen Nickihose verarbeitet und am Sonntag bei typischem Novemberwetter (Regen, Nieselregen und tiefhängende Wolken) auf Herz und Nieren getestet. Dazu aber gleich mehr,

erstmal noch ein Taschendetailfoto. Die ist nämlich auch aus Nicki, einem gut gehüteteten und gestreicheltem Restchen. Garniert hab ich das Ganze dann noch mit grünem Bündchen und et voilà - fertig zum Extremkuscheling, Sofafläzing & Co.
Neben diesen höchst anspruchsvollen Extremsportarten ;-), haben wir uns auch noch mit Extrembasteling (nach der Anleitung für Schneeflöcken von Sarah/ Mädchenkram) beschäftigt.

Unser Fazit eine absolut geniale Anleitung, relativ fix und wirklich einfach nachzubasteln - einfach schön. Danke, liebe Sarah, für das tolle Tutorial!!!

So, nun aber schnell weiter in unserem Sonntags"marathon". Nächste Disziplin Backen mit Extremkeksaussteching.

Lebkuchen sind's geworden. Ein paar zum Essen für den Räuber und ein paar für mich zum Bemalen mit Zuckerguss. Die will ich noch an den Baum oder ein paar Zweige hängen, das gehört nämlich zum letzten Punkt auf meiner Sonntagsliste - Extremadventsdekoriering.

genau wie unser Adventskranz, der auch in quasi letzter Minute fertig geworden ist.

Das Ganze hört sich aber stressiger an als es war. Der Räuber und ich hatten nämlich einen wunderbar, kuscheligen, gemütlichen und kreativen ersten Advent. Besinnnlich und relativ ruhig geht's hoffentlich auch durch den Rest der Adventszeit - für mich und für euch :-)! Und auch wenn's etwas später als geplant kommt: Ich wünsch euch eine wunderbare Vorweihnachtszeit mit allem was für euch persönlich dazu gehört.

Mittwoch, 23. November 2011

Wertung auf der Zielgraden - der Elefantenpulli

Bilder am Kinde hatte ich ja versprochen und so hab ich mir heute morgen die Kamera geschnappt und Bilder geschossen.
Auch wenn der Räuber müde aussieht, traut dem Braten nicht! Das kleine Monster liebe Kind hat seine beiden Erziehungsberechtigten nämlich ganz motiviert ne knappe Stunde eher als sonst aus den Betten komplimentiert. Habe ich erwähnt, dass ich KEIN Morgenmensch bin und vor der ersten Tasse Kaffee meist vor mich hin muffle? Habe ich erzählt, dass mein Sohn eigentlich nach mir kommt und normalerweise kein Frühaufsteher ist (für einen Vierhjährigen zumindest)? Naja, heute war anscheinend die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Hat mir aber auch nicht geholfen um gefühlt 3 Uhr nachts *brrrrr*

OK, aber zurück zur Sache. Ich hatte Britta einen Nähbericht versprochen und das soll ja trotz Schlafmangel nicht unter den Tisch fallen. Also .... abgesehen davon, dass ich Nicki noch fieser als Jersey zu nähen finde und man höllisch aufpassen muss, damit sich das Zeug nicht wellt an den Nähten, war der Pulli prima zu nähen. Der Rüsselärmel ist unten mit einem Beleg verstürzt, der sowohl an den Seitennähten als auch an der Quernaht am Ärmel befestigt wird. Hätte ich nicht mit Nicki genäht, hätte ich mir die Quernaht gespart. Bei Sweat sieht so ne Naht mitten durch doch doof aus. Statt dessen würde ich den Beleg dann wohl an 2-3 Stellen punktuell befestigen. Mit den Nasenlöchern z.B.

Die Ohren sind gedoppelt und einfach in der Naht gefasst (auf beiden Seiten), da sollte man ein bißchen aufpassen, dass die Höhe stimmt. Bei den Augen genauso. Die werden übrigens wie der Körper des Elefanten und die Stoßzähne einfach appliziert. Die Nasenlöcher (kann man auf den Fotos leider nicht erkennen) hab ich von Hand aufgestickt. Ansonsten ist es ein stinknormaler Sweater.

Genäht hab ich ihn in 116 und die Länge, auch die der Ärmel, kommt gut hin. Allerdings ist er in der Weite eher knapp bemessen, nicht zu eng, aber eben auch nicht lässig weit. Mein Kind ist recht normal gebaut und er passt gut. Bemängelt hat der Räuber den Halsausschnitt, der ist ihm zu eng. Normal passt der ja bei Ottobreschnitten gut, aber hier würde ich nächstes Mal die Nahtzugabe weglassen. Alles in allem ein prima Schnitt, der gut zu nähen ist. Fazit: empfehlenswert!

Und hier nochmal der Beweis - der freche Räuber war wach.

Ich gähn mich jetzt noch durch den Rest des Tages und versuch mal unseren Adventskranz zu basteln. Weihnachtlich dekorieren muss will ich auch noch. Irgendwie bin ich dieses Jahr spät dran mit meiner Weihnachtslaune, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. In diesem Sinne...

Dienstag, 22. November 2011

Schon wieder Dienstag -

Creadienstag! Und ich gewähr euch einen kleinen Einblick ins Tagesgeschäft ;-)

Ein Kitatäschchen für eine junge Dame zum Geburtstag hab ich gepimpt. Nichts weltbewegendes, nichts wirklich neues, keine überraschenden kreativen Ergüsse, aber mein Dienstagswerk.

Dann hab ich noch eine Kuschelhose für's Räuberkind zugeschnitten. Ja, ich bin eine bekennende Homewear-Liebhaberin. Zu einem gemütlichen Abend oder auch einem gern genommenen Familiennachmittag gehört eine Kuschelhose, sonst kann man sich's auf der Couch doch gar nicht richtig bequem machen, oder?. Und ja, dass heißt ihr könnt mich Zuhause auch ohne Make-up und nichtvorstandssitzungstauglich antreffen *lach* Aber für ein bißchen Gemütlichkeit muss man auch Abstriche machen können und wie kann ich dem Kind sowas Schönes vorenthalten. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Räuber kriegt eine Homewear (was für ein fürchterliches Wort, fällt euch was besseres ein?) Hose aus Kuschelnicki und ich bin jetzt schon neidisch ;P

Sonst hab ich auch noch ne Menge gemacht, aber Haushalt und Arbeit habt ihr im Zweifel selbst genug ;-)

@ Britta: Ich denk an den Näherfahrungsbericht für dich, aber das Kind ist heute fotounwillig.

Montag, 21. November 2011

Was ist denn da los

am Wasserloch? Löwen

Giraffen, Gnus und Antilopen warten in trauter Einigkeit

auf den Elefanten.

Der Räuber und ich haben uns beide auf Anhieb in das Elefanten-Shirt aus der letzten Ottobre verguckt. Jetzt ist endlich Nicki-/Sweatwetter und ich hab ein bißchen Zeit gefunden, das hoffentlich neue Lieblingsshirt umzusetzen. Mal sehen was das Kind nachher zu seinem Glück sagt :-) Fotos am lebenden Objekt reich ich dann auch noch nach.

LinkWithin