Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 23. November 2011

Wertung auf der Zielgraden - der Elefantenpulli

Bilder am Kinde hatte ich ja versprochen und so hab ich mir heute morgen die Kamera geschnappt und Bilder geschossen.
Auch wenn der Räuber müde aussieht, traut dem Braten nicht! Das kleine Monster liebe Kind hat seine beiden Erziehungsberechtigten nämlich ganz motiviert ne knappe Stunde eher als sonst aus den Betten komplimentiert. Habe ich erwähnt, dass ich KEIN Morgenmensch bin und vor der ersten Tasse Kaffee meist vor mich hin muffle? Habe ich erzählt, dass mein Sohn eigentlich nach mir kommt und normalerweise kein Frühaufsteher ist (für einen Vierhjährigen zumindest)? Naja, heute war anscheinend die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Hat mir aber auch nicht geholfen um gefühlt 3 Uhr nachts *brrrrr*

OK, aber zurück zur Sache. Ich hatte Britta einen Nähbericht versprochen und das soll ja trotz Schlafmangel nicht unter den Tisch fallen. Also .... abgesehen davon, dass ich Nicki noch fieser als Jersey zu nähen finde und man höllisch aufpassen muss, damit sich das Zeug nicht wellt an den Nähten, war der Pulli prima zu nähen. Der Rüsselärmel ist unten mit einem Beleg verstürzt, der sowohl an den Seitennähten als auch an der Quernaht am Ärmel befestigt wird. Hätte ich nicht mit Nicki genäht, hätte ich mir die Quernaht gespart. Bei Sweat sieht so ne Naht mitten durch doch doof aus. Statt dessen würde ich den Beleg dann wohl an 2-3 Stellen punktuell befestigen. Mit den Nasenlöchern z.B.

Die Ohren sind gedoppelt und einfach in der Naht gefasst (auf beiden Seiten), da sollte man ein bißchen aufpassen, dass die Höhe stimmt. Bei den Augen genauso. Die werden übrigens wie der Körper des Elefanten und die Stoßzähne einfach appliziert. Die Nasenlöcher (kann man auf den Fotos leider nicht erkennen) hab ich von Hand aufgestickt. Ansonsten ist es ein stinknormaler Sweater.

Genäht hab ich ihn in 116 und die Länge, auch die der Ärmel, kommt gut hin. Allerdings ist er in der Weite eher knapp bemessen, nicht zu eng, aber eben auch nicht lässig weit. Mein Kind ist recht normal gebaut und er passt gut. Bemängelt hat der Räuber den Halsausschnitt, der ist ihm zu eng. Normal passt der ja bei Ottobreschnitten gut, aber hier würde ich nächstes Mal die Nahtzugabe weglassen. Alles in allem ein prima Schnitt, der gut zu nähen ist. Fazit: empfehlenswert!

Und hier nochmal der Beweis - der freche Räuber war wach.

Ich gähn mich jetzt noch durch den Rest des Tages und versuch mal unseren Adventskranz zu basteln. Weihnachtlich dekorieren muss will ich auch noch. Irgendwie bin ich dieses Jahr spät dran mit meiner Weihnachtslaune, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. In diesem Sinne...

Kommentare:

muthase hat gesagt…

klasse fotos!klasse pulli! und dein Sohn ist einfach nur knuffig!

lg
Isabelle

Emma hat gesagt…

so spätestens jetzt muss ich den Kleinen auffressen...so zuckersüß...hammmmmeer!
glg emma

Heike ... hat gesagt…

Tolles Shirt ... Das ist dir suuuuper gelungen und dein Räuber scheint damit auch zufrieden zu sein.

LG
Heike

julia hat gesagt…

Dein Sohn ist ja echt süss und der Pulli ist auch total klasse.

LG Julia

Britten hat gesagt…

Vielen lieben Dank für den ausführlichen Bericht. Ich hab hier so nen Streifennicki liegen, mal gucken, was dann dazu passt. Ich hab bei ottobre auch Stress mit dem kleinen Jungskopf, der da durch soll. Meistens sortiere ich sie aus, weil der Kopf nicht mehr durch will und nicht, weil er am Körper nicht mehr passt. Das ist eigentlich zu schade, deswegen werde ich wohl den Tipp mit Nahtzugabe weglassen beherzigen! Der Pulli ist auf jeden Fall nen Versuch wert. Danke für die tollen Fotos und viel Erfolg beim Schlaf nachholen!
Viele Grüße
Britta

LinkWithin