Dieses Blog durchsuchen

Montag, 26. Juli 2010

Im Schatten der Burg

haben wir gestern Rittersleut und Gaukler bejubelt.

Das Räuberkind war beeindruckt. Vor allem von den Ritterspielen...

und hat fleißig mitgejubelt und die gepanzerten Herren angefeuert.

Auf einem mittelalterlischen Fest waren wir zwar schon, aber Schaukämpfe kannte er bisher noch nicht.

Es gab aber noch viel mehr zu sehen - Lagerleben

einen Schmied, einen Drechsler (der's aber nicht auf's Foto geschafft hat)

einen Falkner mit vielen fazinierenden Eulen, Falken und Bussarden. Die Vorführung haben wir leider verpasst :-(

Dafür haben wir es uns schmecken lassen. Frisches Brot direkt aus dem Steinofen, für den Räuber direkt vom Stock, orientalisches Naschwerk mit persischem Mokka (den gab's nicht für das Kind, ich bin ja nicht des Wahnsinns fette Beute ;P). Überhaupt gab's jede Menge zu bestaunen auf unserer Sparrenburg bzw. mittlerweile ja drumherum. Das Burggelände selbst ist einfach zu klein geworden und so findet das Spektakel jetzt im Schatten der Burgmauern statt. Dadurch war's zwar immer noch voll, aber erträglich.

Die durfte natürlich auch nicht fehlen *lach*

Ein bißchen genäht habe ich gestern abend dann auch noch. Eine liebe Freundin fährt Ende der Woche in den Urlaub und möchte unbedingt 2 Eulen für sich und ihre Tochter mitnehmen. Wir haben nähmlich festgestellt, dass sie sich ganz prima als Schlafkissen für eine lange Autofahrt eignen. Man kann seine Schulter sehr gut in die Kuhle zwischen die "Hörnern" legen. Eule statt Nackenhörnchen *lach* und so sind 2 Reisegefährten fertig geworden, die hoffentlich für eine entspannte Fahrt ohne Nackenschmerzen sorgen.

1 Kommentar:

sorani hat gesagt…

hi! die sind ja super süß..........
die eulen.........wenn du vielleicht irgendwann mal lust zum tauschen hats?! schau mal bei mir vorbei; www.soranis.blogspot.com
ich würde mich freuen ,tschüß nico

LinkWithin